Schüsslersalze Anwendungs­gebiete: Heisshunger

  

Heißhunger kann auftreten, wenn man versucht, mit wenig Nahrung auszukommen, beispielsweise im Rahmen einer Diät. Auch Mineral-Mangelzustände können Heißhunger verursachen. Häufig treten beide Ursachen gemeinsam auf.

Bei Diäten ist es wichtig, dass sie nicht zu streng sind, denn wenn man erheblich zu wenig isst, wird der Stoffwechsel heruntergefahren und das Abnehmen wird immer schwerer. Die natürliche Folge einer strengen Diät ist Heißhunger.

Heißhunger nach Süßigkeiten entsteht häufig durch zu viel Süßigkeiten in der Vergangenheit. Der Körper hat sich dann an die häufigen Zucker-Gaben gewöhnt und den Stoffwechsel darauf eingestellt. Dadurch ist eine Art Suchteffekt entstanden, der dem Körper erheblich schadet.

Heißhunger speziell nach Schokolade kann in manchen Fällen mit Magnesium-Mangel zusammenhängen. Schokolade enthält nämlich viel Magnesium und daher verlangt der Körper dann danach.

Wann zum Arzt: Bei ständigem Heißhunger

Heilpflanzen: Enzian, Löwenzahnwurzel, Wegwarte

Hausmittel: Schwedenkräuter, Wasser trinken


Schüsslersalze innerlich

Folgende Schüssler-Salze werden innerlich gegen Heisshunger eingesetzt:

Auswahl der Tabletten:
Ganz nach Ihrem Gutdünken können Sie entweder alle passenden Salze, maximal drei Salze zur gleichen Zeit oder nur ein einzelnes der vorgeschlagenen Salze auswählen.

Anwendung der Tabletten:
3 bis 6 mal täglich 1 - 3 Tabletten
Hochdosierung: Alle 1 bis 10 Minuten 1 Tablette
Kinder: 3 bis 6 mal täglich 1/2 - 2 Tabletten je nach Alter und Körpergröpe.

Tabletten einzeln einnehmen und langsam im Mund zergehen lassen.

Weitere Infos zur Dosierung und Anwendung siehe:


Werbung:

B Gesundheitsbücher von Eva Marbach,
der Autorin dieser Website.

Siehe auch:

Bei unserem Partnerprojekt Gesund.org finden Sie weitere Infos über Heisshunger:


Werbung: