Schüsslersalze Anwendungs­gebiete: Augenlidentzündung

  

Die Augenlidentzündung (Blepharitis) ist eine Entzündung des Lidrandes.

Es beginnt oft mit einem Fremdkörpergefühl und am nächsten Morgen ist das Augen mit getrocknetem Sekret verklebt, sodas das Augenöffnen schwer fällt.

Auslöser können Allergien, Bakterien, Viren, Parasiten, Kosmetika, usw... sein.

Oft entsteht die Augenlidentzündung innerhalb von Stunden und verschwindet nach ein paar Tagen von selbst.

Dauert die Augenlidentzündung länger oder ist mit Schmerzen und Schwellungen verbunden sollte unbedingt ein Arzt aufgesucht werden, damit sich die Entzündung nicht auf Bindehaut und Auge ausweitet.


Hinweis

Augenentzündungen sind wegen der Infektionsgefahr nicht so gut für die Eigenbehandlung geeignet.

Schüsslersalze innerlich

Folgende Schüssler-Salze werden innerlich gegen Augenlidentzündung eingesetzt:

Auswahl der Tabletten:
Ganz nach Ihrem Gutdünken können Sie entweder alle passenden Salze, maximal drei Salze zur gleichen Zeit oder nur ein einzelnes der vorgeschlagenen Salze auswählen.

Anwendung der Tabletten:
3 bis 6 mal täglich 1 - 3 Tabletten
Hochdosierung: Alle 1 bis 10 Minuten 1 Tablette
Kinder: 3 bis 6 mal täglich 1/2 - 2 Tabletten je nach Alter und Körpergröpe.

Tabletten einzeln einnehmen und langsam im Mund zergehen lassen.

Weitere Infos zur Dosierung und Anwendung siehe:


Werbung:

B Gesundheitsbücher von Eva Marbach,
der Autorin dieser Website.

Siehe auch:

Bei unserem Partnerprojekt Gesund.org finden Sie weitere Infos über Augenlidentzündung:


Werbung: