Schüssler-Salze für Tiere:
Nr. 19 Cuprum arsenicosum

  

Schüssler-Salz: 19. Cuprum arsenicosum Beschreibung

Das Ergänzungsmittel Cuprum arsenicosum wird vor allem gegen Krämpfe aller Art eingesetzt.

Man kann Cuprum arsenicosum beispielsweise gegen Wadenkrämpfe und andere Muskelkrämpfe anwenden. Auch gegen Periodenkrämpfe oder Koliken der Verdauungsorgane kann man Cuprum arsenicosum verwenden.

Cuprum arsenicosum kann man auch gegen krampfartigen Husten und Asthma einsetzen.

Sogar als begleitende Behandlung von Epilepsie und kindlichen Fieberkrämpfen kann man Cuprum arsenicosum anwenden.

Bei diesen Erkrankungen sollte man jedoch den Arzt zu Rate ziehen und keinesfalls eigenmächtig bei Epilepsie einfach die ärztliche Medikation durch Schüssler-Salze ersetzen.

Auch die Anwendung von Cuprum arsenicosum gegen Parasiten wie Bandwürmer, Spulwürmer und Madenwürmer sollte nicht als Ersatz einer ärztlichen Behandlung sondern ergänzend durchgeführt werden.

Cuprum arsenicosum wird ausserdem gerne zur Stärkung des Immunsystems eingesetzt.

Kupfer wirkt im menschlichen Körper als Gegenspieler des Eisens. Zur Regulierung des Eisenstoffwechsels, also auch der Blutbildung, sind gewisse Kupfermengen notwendig, wenn auch nicht zuviel.

Mithilfe von Cuprum arsenicosum kann man die Aufnahme von Kupfer durch den Körper regulieren.


Kurzinfo

Deutscher Name:

Chemische Bezeichnung: Kupferarsenit

Beschaffenheit:

Typische Potenz: D12

Vorkommen im Körper: Leber, Galle

Einsatz-Bereich als Schüssler-Salz: Nervensystem, Haut, Verdauungsorgane

Mehr über: 19 Cuprum arsenicosum



Nr. 19: Bezugsquellen für Schüssler Salz Nr. 19

Anwendungsbereiche

Anwendungs-Gebiete:

Verschlimmerung:

  • Angst
  • Stress

Besserung:

  • Ruhe

Besonderheiten:

Werbung: