Schüssler-Salze für Tiere:
Nr. 12 Calcium Sulfuricum

  

Schüssler-Salz: 12. Calcium Sulfuricum Beschreibung

Calcium sulfuricum (Nr12) ist das Schüssler-Salz der Gelenke und des Knorpels. Auch Leber und Galle können durch Calcium sulfuricum gestärkt werden.

In seiner Beziehung zu den Gelenken kann man Calcium sulfuricum gegen Arthrose und rheumatische Gelenkentzündung verwenden.

Ein weiteres typisches Einsatzgebiet von Calcium sulfuricum ist seine Fähigkeit, eitrige Prozesse zu lindern. Dadurch ist Calcium sulfuricum ein geeignetes Mittel gegen eitrige Angina, Nebenhöhlenvereiterungen und eitrige Bronchitis.

Auch gegen Furunkel und andere Abszesse kann man Calcium sulfuricum verwenden. Die Wirkung gegen Furunkel wird durch die Anwendung von Calcium sulfuricum als Salbe verstärkt.

Calcium sulfuricum kann man auch gegen rheumatisch bedingte Schmerzen einsetzen. Als Gips ist Calcium sulfuricum in der Bauindustrie sehr verbreitet.

Gips ist zwar nicht wasserfest, weshalb es vorwiegend im Innenbereich benutzt wird. Man kann es aber auch vor Feuchtigkeit schützen und dann auch aussen einsetzen. In der Meidzin findet Gips als Gipsverband bei Knochenbrüchen Verwendung.


Kurzinfo

Deutscher Name: Gips

Chemische Bezeichnung: Calciumsulfat

Beschaffenheit: Weisses Pulver

Typische Potenz: D6

Vorkommen im Körper: Knorpel, Leber, Galle

Einsatz-Bereich als Schüssler-Salz: Gelenke

Mehr über: 12 Calcium Sulfuricum



Nr. 12: Bezugsquellen für Schüssler Salz Nr. 12

Anwendungsbereiche

Anwendungs-Gebiete:

Verschlimmerung:

  • Wärme

Besserung:

  • Eisbehandlung

Besonderheiten:

Werbung: