Schüsslersalze Anwendungsgebiete: Blähungen


  

Blähungen sind Gase im Darm und das Entweichen dieser Gase über den Po (Furz, Windabgang).

Oft entstehen die Blähungen durch eine Nahrungsmittelunverträglichkeit, aber auch Krankheiten z.B. das Reizdarmsyndrom können die Ursache sein. Auch wenn Blähungen ungefährlich und nur lästig oder schmerzhaft sind, können diese auch Hinweise für eine Erkrankung sein.

Bei ungewohnter Nahrung oder schwer verdaulicher Nahrung (Zwiebeln, Kohl) erzeugen die Darmbakterien große Mengen an Gasen.

Können Darmgase nicht entweichen und der Bauch wird hart und schmerzhaft, so kann das auf einen Darmverschluss deuten, bei dem sogar das Herz gefährtet ist. Dann werden die Blähungen sogar ein Fall für den Notarzt. Auch wenn die Blähungen länger andauern oder immer wieder schmerzhaft sind, sollte ein Arzt aufgesucht werden.

Blähungen bei Kindern

Manche Kinder neigen zu Blähungen. Das kann an einem empfindlichen Verdauungssystem liegen oder daran, dass sich seelische Spannungen durch Krämpfe im Darm äußern. Besonders gut hilft hier eine Wärmflasche.

Blähungen bei Säuglingen

Viele Neugeborene leiden in den ersten drei Lebensmonaten unter häufigen Blähungen. Das liegt unter anderem daran, dass sich das kindliche Verdauungssystem erst an die neue Aufgabe gewöhnen muss. Auch eine angespannte Umgebung oder blähungsfördernde Nahrungsmittel, die von der stillenden Mutter gegessen werden, können die Entstehung von Säuglingsblähungen fördern.

Wann zum Arzt: Wenn die Schmerzen sehr stark sind und auch andere Ursachen haben könnten, z.B. Gallenkolik, Blindarmentzündung

Schulmedizin: Entkrampfende Mittel

Heilpflanzen: Fenchel, Anis, Kümmel, Angelika, Kalmus

Hausmittel: Wärmflasche, warmer Umschlag, Schwedenkräuter

Schüssler-Salze-Soforthilfe: Heiße 7


Schüsslersalze innerlich

Folgende Schüssler-Salze werden innerlich gegen Blähungen eingesetzt:

Produkttipps

Auswahl der Tabletten:
Ganz nach Ihrem Gutdünken können Sie entweder alle passenden Salze, maximal drei Salze zur gleichen Zeit oder nur ein einzelnes der vorgeschlagenen Salze auswählen.

Anwendung der Tabletten:
3 bis 6 mal täglich 1 - 3 Tabletten
Hochdosierung: Alle 1 bis 10 Minuten 1 Tablette
Kinder: 3 bis 6 mal täglich 1/2 - 2 Tabletten je nach Alter und Körpergröpe.

Tabletten einzeln einnehmen und langsam im Mund zergehen lassen.

Weitere Infos zur Dosierung und Anwendung siehe:


Schüsslersalze-Salben

Folgende Schüssler-Salze werden äusserlich als Salbe gegen Blähungen eingesetzt: Die Salben werden mehrmals täglich dünn aufgetragen oder einmassiert.

Weitere Infos zur Anwendung der Salben siehe:

Salben der Ergänzungssalze gibt es nicht fertig zu kaufen. Sie können sie aber selbst zubereiten.

Siehe auch:

Bei unserem Partnerprojekt Gesund.org finden Sie weitere Infos über Blähungen:


  

Disclaimer
Der Besuch dieser Seite kann nicht den Arzt ersetzen.
Suchen Sie bei unklaren oder heftigen Beschwerden unbedingt einen Arzt auf!

Schwere Krankheiten sollten keinesfalls allein mit Schüssler-Salzen behandelt werden. Besprechen Sie die Anwendung von Schüssler-Salzen zur ergänzenden Behandlung mit Ihrem Arzt!

Home - Up