Nr. 16. Lithium chloratum


  
Steckbrief
Deutscher Name: Chlorlithium
Chemische Bezeichnung: Lithiumchlorid
Beschaffenheit:
Typische Potenz: D12
Vorkommen im Körper: Lunge
Einsatz-Bereich als Schüssler-Salz: Stoffwechsel, Ausscheidung
Besonderheiten:
Hauptanwendungen:

Schüssler-Salz: 16. Lithium chloratum Beschreibung

Lithium chloratum kommt nur in äusserst geringen Mengen im Körper vor.

Es dient in erster Linie der Ausscheidung von Abfall und Giftstoffen im Körper. Die Ausscheidung von Harnsäure und Harnstoff wird durch Lithium chloratum gefördert.

Dadurch ist Lithium chloratum in besonderer Weise für die Gichtbehandlung sinnvoll, denn bei Gicht handelt es sich um eine Störung des Harnsäure-Stoffwechsels.

Auch Steine und Griess des Harnapparates kann man mit Lithium chloratum behandeln, denn auch Harnsteine bestehen häufig aus Harnsäure und entstehen durch verminderte Ausscheidung der Harnsäure.

Man kann Lithium chloratum auch gegen entzündliche Probleme der Harnorgane einsetzen.

Lithium chloratum ist auch ein geeignetes Mittel für die behandlung von nervös bedingte Herzbeschwerden wie Herzstiche, Herzflattern oder Herzklopfen.


Anwendungsbereiche
Anwendungs-Gebiete:
Salben:

Die Salben der Ergänzungssalze kann man meistens nicht im Handel kaufen. Daher macht man sie am besten selber. Siehe: Schüssler-Salze-Cremes (Salbe) selbstgemacht

Antlitzanalyse:
  • Blinzeln
  • Eventuell Ekzeme
  • Eventuell geschwollene Augen
  • Gerötete Augen
  • Müder Blick

Verschlimmerung:
Besserung:

Informationen zu Qualität, Inhaltstoffe und Bezugsquellen finden Sie bei:


  

Disclaimer:
Schüssler-Salze können nicht den Besuch beim Arzt ersetzen. Suchen Sie unbedingt einen Arzt auf, wenn Sie ernsthafte gesundheitliche Beschwerden haben!

Schwere Krankheiten sollten keinesfalls allein mit Schüssler-Salzen behandelt werden. Besprechen Sie die Anwendung von Schüssler-Salzen zur ergänzenden Behandlung mit Ihrem Arzt!

Home - Up